Dienstag 28.2.2023 Flucht Teil 1

Ja ich lebe noch.😀      Wer mich auf Facebook oder Insta verfolgt weiß das. Wie schon erwĂ€hnt tue ich mich mittlerweile schwer mit dem schreiben. Es passiert so viel jeden Tag durch die Art wie ich lebe. Allerdings ist es fĂŒr mich mittlerweile ganz normaler Alltag.         Wer schreibt schon einen Blog ĂŒber seinen Alltag??? (mischt sich mein Computer da oben ein)

Ich habe die letzten vier Wochen in Gesellschaft von vielen lieben Menschen an wundervollen Orten verbringen dĂŒrfen. Wobei die Ortswechsel meist unfreiwillig waren. Ich fĂŒhlte mich teilweise wie auf der Flucht. Flucht vor, erst der Polizei dann Regen dann Sturm und jetzt flĂŒchte ich vor dem Morgenfrost.😄                   Was ein anstrengendes Leben.😜

Es begann so.               Nach einem wundervollen Abend…

wie er schöner nicht hĂ€tte sein können 😍…

… holt uns am nĂ€chsten Morgen die Polizei aus dem Bett. Mit fĂŒnf Autos, Blaulicht und Sirene, das volle Programm. Es ist 6.00 Uhr und noch dunkel. Wir mĂŒssen wegfahren und zwar sofort. Nein ich will noch nicht weg hier, ich bin noch nicht bereit.đŸ˜Ș     Ich registrie, dass ich wieder im „Festhalte- Modus“ bin. Unsere Gruppe löst sich erstmal in alle Himmelsrichtungen auf. Ich bin traurig, fahre wieder nach Torrox, stelle mich an die Straße da kann mir keiner was. Und jetzt was nun, wohin??? Am Abend habe ich einen Plan, ich fahre zum Stausee, da war ich letztes Jahr schon und fand es Mega.                              Die Idee verwefe ich am nĂ€chsten Morgen gleich wieder und fahre Richtung Gibraltar zu Andrea.😊

Ich freue mich sie wiederzusehn und der Blick auf Gibraltar ist einfach genial.

Es dauert nicht lange, wir haben ein schönes PlĂ€tzchen gefunden, kommt die Polizei (verfolgen die mich jetzt?) und gibt uns zu verstehn, dass wir nur vorn auf dem Parkplatz stehn dĂŒrfen. Na super also wieder umparken.

Am nĂ€chsten Morgen bekommen wir die Nachricht, dass ein Teil unserer Gruppe ein paar Kilometer weiter steht, direkt am Meer auf den Klippen. Supi, die Freude ist groß, Parkplatz parken ist eh nicht unser Ding. Also setzen wir unsere Kisten in Bewegung mit dem Wissen, dass die Anfahrt ziemlich crazy ist🙈…egal… wir schaffen das.đŸ’ȘđŸ’ȘđŸ’Ș

Und so gehts weiter:

🙈

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s