Mittwoch 4.5.2022 Nach lost kommt ausgesperrt

Es wird nicht besser.đŸ˜„ Diese Nacht war schlecht und kurz. Gassi gehn bei Sonnenaufgang ist eine gute Idee,denke ich.

Das ist ein ziemlich alternativer😜 Campingplatz
Hier leben viele schon seit Jahren fest

Heute schließe ich die SchiebetĂŒr mal nicht ab und nehme den SchlĂŒssel auch nicht mit,warum auch. Als ich zurĂŒck komme ist die TĂŒr nicht ganz zu aber verriegelt.          Neiiin…ich rĂŒttle an der TĂŒr rum…es tut sich nichts. Mir kommen die TrĂ€nen…ich kann nicht mehr…was soll ich tun???                               Ich laufe die 1,5km in die Nachbarbucht zu Andi ,der auch einen Bulli hat,um zu schauen ob ich die Verrieglung vielleicht irgendwie mit dem Schraubenzieher aufhebeln kann. Wir finden herraus ,dass es nicht geht. â˜č

Die Sonne brennt jetzt schon,ich laufe die Strecke wieder zurĂŒck.

Angekommen habe ich Durst und mein Akku vom Handy ist auch fast leer. Mittlerweile ist es nach zehn. Ich spreche ein MĂ€del an,die glĂŒcklicher Weise Deutsche ist,mir was zu trinken gibt und mein Handy lĂ€dt. Eine liebe Freundin schickt mir die Notrufnummer vom ADAC, meine Rettung.                       Nach anderthalb Stunden kommt der gute Mann  und „knackt“ mein Auto.

Ich bin so heilfroh nach 5h vorm Bulli hocken🙏

Merksatz: Dem Leben vertrauen,es geht immer weiter!!! (Ich kann es auch noch nicht wirklich) 

Ich bin erschöpft und weiß nicht was ich tun soll. Gehn oder bleiben. Ich habe keine Energie mehr,ich bin leer und ich bin traurig. Meine alten Ängste kommen wieder hoch,denn ab jetzt werde ich alleine unterwegs sein.

Ein Herzensmensch hilft mir bei meinem ersten Schritt auf diesem Weg. Danke🙏🙏🙏                   Ich packe schnell alles zusammen und fahre weiter nach Sagres bevor ich mich hier wieder im Zimmer des Selbstmitleids verkrieche. Es war die richtige Entscheidung.     

Ich finde es schön…
…hier am westlichsten Punkt Europa’s…
…wo die Sonne immer im Meer unter geht😍

Ich glaube das man in dem Leben,wie ich es zur Zeit fĂŒhre,Menschen nur fĂŒr eine kurze Zeit  in seinem Leben haben kann. Wir sind alle sehr Freiheitsliebend, SelbsstĂ€ndig und auch ein bisschen „Eigen“, je Ă€lter wir werden. Jeder möchte seinen Traum leben und das ist auch gut. So darf ich jetzt, nach ca. 4 Monaten,     die ich mit den unterschiedlichsten Menschen verbracht habe, wieder meinen eigenen Weg finden nĂ€mlich zu mir selbst. Annehmen was ist,weil ich es nicht Ă€ndern kann,so weh es auch tut.                                   Jetzt stehe ICH wieder an erster Stelle,denn ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben.♄

Ich danke all den Herzensmenschen,die mich ein StĂŒck weit begleitet haben. Es  ist schön,dass es euch gibt    🙏😍

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s