Mittwoch 29.12.21 Das Kommunenleben in der Reiskörndlbucht

Mittlerweile kann man schon leben sagen. Ich werde ruhiger. Halte ich es doch schon fast 2 Wochen hier aus ohne den Drang zu verspüren weiter zu ziehn. Ein sehr angenehmes Gefühl so eine Art angekommen zu sein.

Der eigentliche Plan war ja Weihnachten im Hippiedorf zu feiern aber warum wenn ich mich hier wohl fühle. Mittlerweile sind hier  viele Freunde und Bekannte  eingetrudelt ,die ich in den letzten 2Jahren beim überwintern kennengelernt habe. Es tut gut liebe Menschen um sich zu haben.        Ich habe einen tollen Platz ,so toll,dass unser Kaffeekränzchen meistens in meinem „Vorgarten“ stattfindet. (Vielleicht doch eine fahrende Cafeteria aufmachen???)   

Cafeteria Barbara ist gut besucht😁

So schön wie das Kommunenleben auch ist man hat definitiv weniger Zeit (wo ich doch ohnehin schon zu nix komme🤣). Immerhin habe ich mit der Bemalung vom Bulli begonnen…

…und bin ganz happy darüber💃  

Es gäbe noch so viele Geschichten über das Leben hier zu erzählen aber dazu müsste ich ein Buch schreiben. Nur noch kurz mein Highlight der letzten Tage. Es war eine warme Dusche bei Freunden im Wohnmobil ( das letzte mal duschen ist schon mindestens 2 Monate her) dannach eine Fußpflege und einen neuen Haarschmuck. Als ich mit dem Wellnessprogramm fertig war brachten mir Freunde Lebensmittel und ich musste nicht einkaufen fahren. Was ein Tag …schon wieder Weihnachten… mit so vielen Geschenken.🥰

Danke an alle die mir so viel Freude bereitet haben😘

Nun aber etwas zum schauen ist entspannender…dachte ich😁.   

Ein paar Impressionen aus meinem Vanlife

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s