Freitag 12.11.21   Deshalb fahre ich quer durch Spanien

Alle Zweifel an mir und meinen Entscheidungen sind verflogen. Ich bin wie in einer Gefühlsachterbahn und kann nicht aussteigen. Gerade bin ich ganz oben.                                Ich liege beseelt im Bulli ,glücklich an diesem schönen Ort zu sein. ❤                                Aber von Anfang an…

Ich war relativ früh wach. Das Thermometer zeigte 3°, die Bordbatterieanzeige low und mir war kalt.         Aus dem Bett auf den Fahrersitz und los. (ich kann sogar im Schlafanzug fahren🤣) Ich erschrecke über meine Spontanität.  

Langsam geht die Sonne auf

Die Strecke führt mich an der Sierra Nevada vorbei und an noch vielen anderen Sierras. Autobahnen mit 7% Gefälle und Steigung … bergauf, bergab.  Ja die Berge sind ein großes Thema in meinem Kopf. Vielleicht sollte ich einfach mal die „Entfernen“- Taste drücken.

Carretera montaña (Bergstrasse) steht auf dem Schild an der Straße …ich weiß genau was das bedeutet, bin aber abgelenkt von der wundervollen Landschaft die sich vor mir auftut.                   

Mein erster Gedanke ist Steppe. Obwohl ich noch nie da war ,mich aber fasziniert

Ich werde aus meinen Gedanken gerissen als ich den Berg vor mir sehe und das Stopp Schild ganz oben. So etwas steiles bin ich noch nie gefahren. Ich hätte einen halben Gang gebraucht denn mit dem 1. kam ich kaum von der Stelle. Meine Kupplung möge mir verzeihen.                       Oh mein Gott! 😱        Völlig schweißgebadet muß ich erstmal anhalten.

Die Aussicht ist genial zum Adrenalin runter fahren

Noch 5km und ich bin am Ziel, El Torcal .        Ich komme an und bin geflasht. 😍

Wieder so ein Moment ,wo sich alles richtig anfühlt

Zum oberen Parkplatz vom  EL TORCAL sind es noch steile 4km…das schaffe ich auch noch …irgendwann klappert etwas im Motorraum…ich bete und hoffe es ist nichts Ernstes 🙏🙏🙏

Oben angekommen , das 2. Mal schweißgebadet, ist schon richtig was los. Reisebusse mit Menschenmassen.☹

Glücklicherweise habe ich noch einen Parkplatz gefunden

Ich laufe ca. 1h durch diese bizarre Bergwelt. ( mit mit ganz vielen anderen Menschen)

Was auch den Vorteil hat … ich kann jemanden bitten ein Foto zu machen. So hat alles im Leben zwei Seiten😁

Als ich zurück komme ist der Parkplatz übervoll ,also nix wie weg,wieder nach unten.

Das Leben kann doch so wundervoll sein😚
Und es braucht nicht viel dazu

In solchen Momenten weiß ich wieder weshalb ich losgefahren bin nämlich um genau DAS zu erleben. Meine Entscheidung war richtig. Wiedermal Danke an meine Intuition.🙏

Noch ein Gläschen Vino Tinto

Es ist 🕖 und noch dunkel ,ich packe meinen Rucksack und laufe los. (Max darf weiter schlafen )               Ich möchte mir den Sonnenaufgang von weiter oben anschauen.

Hatte ich schon mal erwähnt,dass ich es liebe in den Bergen zu sein😜

Beim Abstieg „Alpenidylle“ in España.

Es ist Wochenende, ich überlege ob ich bleibe oder weiter fahre.

Als ich nach einer kurzen Wanderung zurück kam…
… war meine Entscheidung klar

Die Frage war nur ,wie komme ich aus der Parklücke raus ???       Rechts und links 30cm Platz und hinter mir auch ein Auto.               Ein netter Spanier bot mir seine Hilfe an. Er versichert mir das kriegen wir hin. Ich vertraue ihm.                     Er rennt von vorn nach hinten, lotst mich bis auf Zentimeter an die Nachbarautos ran…vor ,zurück,vor zurück…                             Nach 5 min war ich draußen und wieder schweißgebadet.               Gerade fällt mir der Spruch ein “ Geht nicht ,gibts nicht“

Ich stehe jetzt 4km weiter in Antequera und mache erstmal Schluss für heute.

Gute Nacht

Ich glaube ich muß üben mich etwas kürzer zu fassen.😊

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s