Donnerstag den 7.3.2019

Tournon- Belfort

Heute Nacht als ich wach wurde ,schüttete es wie aus Eimern und ich hoffte nur,dass es sich bis zum morgen ausgeregnet hat. Mein Bitten wurde erhört.

Bei 9° und mit der Sonne im Rücken und fuhr ich los dannach begleiteten mich die Wolken.

440km nach Belfort zu unserem allerersten Stellplatz auf der Reise. Wieder über die Autobahn .

Durch Lyon,eine Katastrophe ,von einem Stau in den nächsten.

Aber egal welche Strecke man wählt man muss immer durch die Stadt. Ich entschied mich für die A6 da ich nicht so oft die Autobahn wechseln muss. So ist die Gefahr sich zu verfahren geringer.😁

Dannach wurde es ruhiger auf der Stecke.

Die Zeit mit den schönen Landschaftsaufnahmen ist nun auch vorbei. Wenn man nur fährt gibts leider auch nur Stassenfotos.

Mm

Bei Sonnenschein in Belfort angekommen.

Das sollte aber nicht lange so bleiben. Ich war gerade los gelaufen da fing es an zu regnen und wir waren patschnass.

Das erste mal in zwei Monaten.

Es schaut so aus als wolle man alles tun,dass ich mich doch noch auf zu Hause freue.

Nach Regen kommt Sonne. Jetzt muss ich erstmal umparken an die Stromsäule (hier sogar kostenlos) und meinen 220V Heizlüfter ausprobieren,den ich schon knapp 5000km durch die Gegend fahre.

Er läuft und ich kann meine Sachen trocknen und hab’s warm .Wenn man den Strom bezahlen muss macht das sicher wenig Sinn.

Nun ist sie da ,die letzte Nacht auf meiner Reise im Bus🚙 ,der mittlerweile mein bzw. unser zuhause geworden ist.

Ich wollte heute eigentlich ein Resümee der Reise schreiben ,bin aber gefühlsmäßig gerade nicht in der Lage dazu. Das wird es dann morgen geben.

Gehe hmm

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s